Andreas Winkelmann – Die Lieferung

erschienen im Rowohlt Taschenbuch Verlag.

Wenn im November die Nebelschwaden durch den Regnitzgrund wabern und es am Abend oftmals nasskalt, ungemütlich und auch sehr dunkel ist, wird es Zeit für gruselige Lesestunden.

Mit „Die Lieferung“ von Andreas Winkelmann ist dieses Gefühl garantiert. Junge, sehr hübsche Mädchen verschwinden einfach. Allen gemeinsam ist: Sie hatten Pizza bestellt.

Die Abwechslung zwischen der Arbeit des Ermittlungsduos einerseits und der psychopathischen Handlungsweise des Täters andererseits hält den Spannungsbogen durch das gesamte Buch und erlaubt es uns, immer wieder Luft zu holen, wenn die Kommissare wieder agieren.

Nichts für schwache Nerven!

Brigitte Soens – Bücherei Möhrendorf

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.